Über

Marginalien zur Drehleier

Alles Wesentliche zur Drehleier ist bereits geschrieben. Doch es gibt weiterhin neue Erkenntnisse und  Entwicklungen, mal offenkundige, mal fast unmerkliche. Ganz gleich ob im Instrumentenbau oder in der Spieltechnik. Altes Wissen geht allzu schnell verloren, neues Wissen kommt hinzu. Nicht jede Neuerung hat auf lange Sicht Bestand, und manche gerät zu Recht wieder in Vergessenheit.

Mir bleiben Randbemerkungen nur. Einsichten, die nach Mitteilung drängen. Erfahrungen, die geteilt werden wollen und immer wieder kleine Entdeckungen. Je breiter die Themen aufgestellt sind, desto größer ist auch die Angriffsfläche. Sollte sich einmal Widerspruch regen, dann gebe ich zu bedenken, dass alles hier  Geschriebene letztlich eine Meinung ist. Es kann auch andere geben. 

Vom unfertigen Gedanken bis zum längeren Text, von der historischen Darstellung bis zum elektronischen Gerät, alles findet hier seinen Platz. Informativ soll es zugehen und hoffentlich unterhaltsam. Unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Und manchmal unbequem. Ich schreibe für meine interessierten Freunde und die, die es vielleicht werden wollen. Und natürlich auch für mich.

Ein ‚Herzlich Willkommen‘ also auf meinem Blog zu dem faszinierendsten Musikinstrument der Welt, der Drehleier. Einzigartig in der Vereinigung von Melodie, Harmonie und Rhythmus. Grenzenlos im Kosmos ihrer musikalischen Möglichkeiten.