Morvan

Der Morvan zählt zu den Regionen mit langer Geschichte und hoher Verbreitung der Drehleier. Wie im Berry sticht bei der Bewahrung der musikalischen Tradition einer Region eine Persönlichkeit besonders hervor: Paul Lavault. Er veröffentlichte unter seinem Namen eine ganze Reihe von Ansichtskarten mit Abbildungen von Drehleier und Dudelsack sowie Liedtexten und Noten. Nach seinem Ausscheiden aus dem Militärdienst nahm er eine Stelle als Wärter im Palais du Luxembourg in Paris an und residierte von da an unter exklusiver Adresse.

Liedkarte von Paul Lavault mit Portrait und eigenem Stempel

Offenbar bestand bereits zu seiner Zeit Aufklärungsbedarf was die Drehleier und ihre Geschichte betrifft, jedenfalls lässt dies eine Karte mit Abbildungen von Drehleiern und Erläuterungen vermuten:

Von links nach rechts: eine Vielle „Bateau“, Pajot 1795, Vielle Louis XV, Lambert 1756, Vielle Henri II (Kopie von Pimpard 1881). Alle Angaben nach Paul Lavault. Die mittlere mit prunkvollen Verzierungen versehene Drehleier befindet sich heute in der Sammlung des MuPop, Montluçon.

Sie ist ein weiteres Mal auf dieser Liedkarte abgebildet:

Auf seinen Ansichtskarten ist das rückseitige Textfeld häufig mit Musikstücken belegt, so dass man sie grußlos versenden musste.

Rückseite

Die Aufnahme auf der Vorderseite entstand vermutlich im Jardin de Luxembourg

Diese vielleicht von einer Terrasse des Palais.

Die Rückseite ist wieder mit einer Gigue bedruckt.

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten